Seit 1994 - unabhängige und neutrale Beratung für Pferdebetriebe

100% Beratungsförderung für Betriebe mit Corona-Schieflage

Beratungsleistung bis zu 4.000 Euro für Sie kostenlos.

Viele Unternehmen leiden unter den Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise. Arbeitsplätze sind gefährdet, Existenzen bedroht.

Betroffene Unternehmen stehen hierbei oftmals vor gravierenden Problemen, die sie nicht allein bewältigen können. Hilfestellung und Rat durch einen externen Berater können in dieser Situation behilflich sein. Finanzielle Unterstützung hierfür bietet das vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der Leitstelle Köln administrierte Programm zur Förderung unternehmerischen Know-hows. Gezielte Beratung kann gefördert werden bei der Erstellung von Bankunterlagen zur Fördermittelbeantragung.

Bestandsunternehmen, Jungunternehmen und Unternehmen in Schwierigkeiten haben die Möglichkeit, Zuschüsse bis zu 100% der Beratungskosten (bis zu 4.000 Euro) zu beantragen. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen weiter!

Auch Unternehmen die sich zwar nicht aktuell, aber in naher Zukunft bedingt durch die aktuelle CORONAVIRUS-Pandemie, in einer Schieflage befinden werden, können eine Förderung nach den Bedingungen für Unternehmen in Schwierigkeiten erhalten.

Uwe Karow (UKB)  ist als Berater bei der BAFA annerkannt und wicklet schon seit Jahrzehnten geförderte Beratung über die BAFA ab. Sprechen Sie uns an zu Umfang, Abwicklung und Antragstellung einer zu 90% geförderten Beratung.

REFERENZEN

Referenzen nach Auftragsbeschreibung / Anlass / Fallbeispiele

Sehen Sie hier unsere Referenzen.

mehr lesen…

Alle unsere zusammengestellten Beiträge können Sie im Bereich „News – Review“ lesen.

UNABHÄNGIG UND  NEUTRAL

MEHR  WIRTSCHAFTLICHE  SICHERHEIT  FÜR  IHREN PFERDEBETRIEB

Unsere Beratung ist gestützt auf über 40 Jahre Berufserfahrung von Uwe Karow, über 20 Jahre als Berufsreiter mit Meisterausbildung und dem erfolgreichen Führen von verschiedenen Pferdebetrieben in Deutschland.

Die dann folgende über 24 jährige Beratertätigkeit für Pferdebetriebe  wird flankiert von Neutralität und Diskretion.

Wir geben Ihnen Entscheidungshilfe und Antworten auf folgende Fragen:
Wie rechnet sich das geplante Vorhaben aus unserer Lebenssituation? Welche Lösung ist richtig: Kaufen / Bauen oder Pacht einer Pferdeimmobilie? Wie erreiche ich die „schwarze“ Null? Kann ich davon leben? Wie finanziere ich? Welche Voraussetzungen muss mein Projekt für das Bauen im Außenbereich erfüllen?

Wir lösen Abgrenzungsprobleme: Gewerbe, Landwirtschaft, Verein, Privat in Bezug auf Liebhaberei/ Gewinnerzielungsabsicht im Sinn des EStG, Sozialversicherung, Berufsgenossenschaft, Haftpflichtversicherung, Förderung, Bauen, Finanzierung.