Seit 1994 - unabhängige und neutrale Beratung für Pferdebetriebe

Betrieb in der Krise

Jeder Betrieb hat im Laufe des Bestehens  Höhen und Tiefen. Falls  die Schwankungen nicht zu groß werden, sollte jeder Betrieb genügend Puffer für einen Ausgleich haben. Wenn die Schwierigkeiten zu groß werden kann in vielen Fällen durch rechtzeitiges Gegensteuern geholfen werden oder sogar eine Insolvenz mit fachkundiger Hilfe abgewendet werden.

Verschiedene Stufen der Krise

  1. Das Girokonto ist ständig im Minusbereich, größere laufende Zahlungen können nicht termingerecht geleistet werden. Der Betrieb ist permanent klamm.
  2. Eingehende Rechnungen werden bewusst verzögert bezahlt, weil die Liquidität nicht gegeben ist.
  3. Eingehende Rechnungen werden bewusst verspätet oder gar nicht bezahlt.
  4. Mit Lieferanten wird ein Aufschub der Zahlung mit anschließenden Ratenzahlungen vereinbart.
  5. Es werden nur noch Bargeschäfte getätigt, da die Girokonten gesperrt sind.

Schon bei Stufe A muss schnell die Ursache geklärt werden. Der Betriebsleiter kann einen „Tunnelblick“ haben, deshalb ist der Blick von außen von einem unabhängigen Dritten eine neutrale Hilfestellung.

Ab Stufe B muss dingend neben der Ursachenklärung ein enger Zeitplan erarbeitet werden, mit welchen Maßnahmen der Betrieb überleben kann.

Erstellung Sanierungskonzept für Dritte

Hier erstellen wir das Sanierungskonzept in Anlehnung an das Sanierungskonzept nach IDW Standard (Institut de Wirtschaftsprüfer).